Karosserie

Karosserie- und Unfallinstandsetzung ist Vertrauenssache

Ob massive Blechschäden oder kleine Macken, ihre Karosseriereparatur erfolgt bei uns schon immer nach dem Grundsatz: „Instandsetzung geht vor Erneuerung“.

Aufgrund der neuen Fahrzeugtechnologien und dem zunehmenden Einsatz von Aluminium- und Multi-Material-Mix-Karosserien mit Verbundwerkstoffen, werden im Schadensfall neue Instandsetzungsverfahren erforderlich. Durch die neuen Materialien und Fügeverfahren wird die sach- und fachgerechte Reparatur eines Fahrzeuges deutlich anspruchsvoller und fordert noch mehr Expertenwissen.

Mitarbeiter
Bergmann Halle Innen

Nach der Durchführung der 3D-Karosserievermessung wird das ermittelte Datenmaterial der Eingangsvermessung präzise und transparent – auch grafisch – dargestellt, analysiert und direkt bewertet. Größere Strukturschäden werden mit Hilfe unserer Rahmenrichtanlage instandgesetzt. Komplexe hochfeste Stahlsorten, die häufig aus verschiedenen Materialien laserverschweißt sind, können durch unsere geschulten Mitarbeiter nach Herstellervorgaben bearbeitet werden.

Handwerkliche Raffinesse setzen wir beim lackierfreien Ausbeulen ein. Mittels Spezialhebeln aus hochwertigem Carbon und Stahl wird die beschädigte Stelle von ihrer Unterseite gefühlvoll bearbeitet und somit „ausgedellt“. Bei dem Verfahren des sogenannten „Kaltdrückens“ werden die Dellen und Beulen regelrecht aus dem Blech herausmassiert und so die Spannung aus dem Blech genommen.